Verstärkung unter den Körben

Mit dem 2,09 m großen Nico Drägert wechselt ein Big Man im klassischen Sinne an die Donau. Der 24-jährige Berliner kommt vom letztjährigen Ligakonkurrenten BBC Magdeburg und freut sich riesig auf seine neue Aufgabe in Ehingen.

In seinem ersten ProA Jahr konnte Nico bereits wichtige Erfahrungen sammeln und möchte mit den Steeples nun den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen.

Nico ist ein beweglicher Centerspieler mit guten Anlagen in der Offensive, gepaart mit stabiler Verteidigung unter den Brettern.

Michael Spöcker: „Mit Nico bekommen wir einen klassischen Center, der eine große physische Präsenz mitbringt. Er ist in der Lage, mit den ganz „dicken Brocken“ der ProA mitzuhalten. Er ist ein sehr ehrgeiziger Arbeiter und passt perfekt in unser junges und hungriges Team.“

Nico Drägert
24.12.1990
Center
2,09 m
Letzter Verein: BBC Magdeburg (ProA)


US-Amerikaner Patrick Simon unterschreibt

Der 2,03 m große Power Forward aus dem US-Bundesstaat Washington ist der nächste Neuzugang der Steeples. Nach vier Jahren am College und einem starken „Senior Year“  in der er die gesamte NCAA Division 2 mit 50 % Trefferquote jenseits der Dreierlinie anführte, entscheidet sich Patrick nun für TEAM EHINGEN URSPRING.

„Patrick wird uns offensiv sehr viel Qualität geben. Er wird durch seine Fähigkeit als großgewachsener Distanzschütze viele Räume für die anderen schaffen. Er kann aber auch in Brettnähe sehr effektiv abschließen. Ein weiterer Baustein, der sich nahtlos in unsere Kaderplanung einfügt.“


Patrick Simon
25.08.1992
Power Forward
2,04 m
Letzter Verein: Seattle Pacific (NCAA Division 2)

Mit dem Australier Jarrad Weeks und dem US-Boy Wes Eikmeier präsentiert TEAM EHINGEN URSPRING gleich zwei neue Guards auf den Ausländerpositionen.

Jarrad Weeks ist ein sehr athletischer Spieler, der allein durch seine Geschwindigkeit dem gegnerischen Verteidiger enorme Probleme bereiten kann. Gepaart mit einem sicheren Distanzschuss strahlt der Australier offensiv große Korbgefahr aus. Die Steeples konnten sich bereits auf ihrer diesjährigen China-Tour ein Bild vom Neuzugang machen, hier war er ein absoluter Aktivposten im australischen Team.

11.07.1989
Guard
1,83 m
Australien
Letzte Verein(e): North Souls Sports Bears, Sidney Kings


Wes Eikmeier kann als klassischer „Shooter“ bezeichnet werden, der gerne den Distanzwurf aus der Weite sucht. Allerdings ist das nur eine seiner Stärken. Wes ist ein sehr intelligenter Spieler, der auch in der Lage ist zum Korb zu ziehen. Defensiv ist der Amerikaner ebenfalls sehr gut ausgebildet und somit auch am anderen Ende des Feldes fähig Druck auszuüben. Eikmeier verbrachte die letzte Saison in Bulgarien, wo ihn eine Schulterverletzung zwang die Saison vorzeitig zu beenden und zurück in die USA zu gehen. Mittlerweile ist die Verletzung ausgeheilt und Wes freut sich sehr auf die reizvolle Aufgabe im Basketball-Programm der Steeples.

23.09.1989
Guard
1,87 m
USA
Letzte Verein(e): Balkan Botevgrad (BUL), Colorado State University

Head Coach Michael Spöcker über die Neuverpflichtungen: „Es ist einfach großartig, dass wir zu diesem frühen Zeitpunkt unsere beiden Wunschkandidaten verpflichten konnten. Jarrad und Wes nehmen eine zentrale Rolle im Steeples-Kader 2014/15 ein. Unsere Fans dürfen schon jetzt auf gehörig „Firepower im Doppelpack“ in der Längenfeldhalle gespannt sein.“

Sid-Marlon Theis und Stephan Haukohl stellen sich neuen Herausforderungen

Die Bundesliga ruft! Sid-Marlon Theis wechselt in die Beko BBL zu den Basketball Löwen Braunschweig. Nach fünf Jahren in Ehingen/Urspring zieht es den gebürtigen Hamburger wieder näher an die Heimat. In Braunschweig soll er an die BBL herangeführt werden und unterschrieb einen 3-Jahresvertrag.

Unser „ProA Youngster des Jahres“  Stephan Haukohl  schließt sich unserem “Coach des Jahres“  Ralph Junge an und wird mit ihm Richtung Nürnberg zu neuen Gefilden aufbrechen. Hier möchte er noch mehr Verantwortung übernehmen und den letzten Schritt machen, um endgültig zum Führungsspieler reifen.

Wir wünschen beiden das Beste, viel Erfolg bei ihren neuen Aufgaben und freuen uns, ihre Entwicklung weiter zu verfolgen!

Good bye Virgil – danke für alles! Der Kapitän verlässt uns dieses Mal wirklich

Nach vier tollen gemeinsamen Jahren ist es nun tatsächlich soweit – Virgil Matthews verlässt die Steeples! Der Kapitän und Vater der jüngsten Steeples-Erfolgsgeschichte wird nicht mehr das Ehinger Trikot tragen. Allerdings wird Virgil, der dem Vernehmen nach bei einem anderen ProA-Ligisten unterschrieben hat, der Längenfeldhalle zumindest bei seinem Gastspiel einen Besuch abstatten. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und wünschen ihm von ganzem Herzen nur das Beste! Bis bald, Virgil!

Das Trio Ney, Agva und Butler bleibt ein weiteres Jahr

Mit Brian Butler, Mahir Agva und Joey Ney streifen sich gleich drei Sympathieträger auch in der neuen Saison das Steeples Trikot über. Nach ihrem ersten Jahr in der ProA und deutlichen Leistungssteigerungen freuen sie sich auf die neue Spielzeit und noch mehr Verantwortung unter Coach Michael Spöcker. „Alle drei haben sich toll über die vergangene Spielzeit entwickelt und sind bereit den nächsten Schritt zu gehen“, so Spöcker. Das Trio bildet die Basis des Bundesliga-Kaders für die neue Saison.

Junge zum Trainer und Haukohl zum Youngster des Jahres gewählt

Die Zweitliga-Basketballer von Erdgas Ehingen/Urspringschule sind erneut ausgezeichnet worden. „Die Junge Liga“ kürte Headcoach Ralph Junge zum Trainer der Saison. Die Trainer und Kapitäne der Pro-A-Klubs waren bei der Abstimmung der Meinung, dass Ralph Junge „für Nachwuchsförderung im deutschen Basketball“ steht. Der 45-Jährige hat in der zweiten Bundesliga mit seinen Schützlingen die bislang erfolgreichste Saison absolviert. Ralph Junge und die Steeples holten Platz drei und verlangten Nürnberg in den Playoffs fünf Spiele ab.

Stephan Haukohl wurde zum Youngster des Jahres gewählt. Der Eckpfeiler der Steeples war in der vergangenen Spielrunde, am Anfang der Saison und am Ende, zum Youngster des Monats bestimmt worden. Es sei nicht verwunderlich, dass er mit seinen tollen Leistungen auch zum Youngster der gesamten Saison gewählt wurde.

„Zwei von vier Auszeichnungen gehen nach Ehingen, eine ganz tolle Sache“, freut sich derweil Teammanager Nico Drmota über die Anerkennungen nach einer großartigen Saison.


Spieler sagen zu

Unterdessen haben mit Brian Butler und Joey Ney zwei Stützen der letzten Saison für eine weitere Saison bei den Steeples unterschrieben. Bei Mahir Agva ist es so gut wie sicher, dass er bleibt. Bei Haukohl ist die Entscheidung, ob Ehingen, Nürnberg oder 1. Liga, noch offen.

Einen neuen Verein in Deutschland hat inzwischen Carlton Guyton gefunden. Der Amerikaner trägt in der kommenden Saison das Trikot von Pro-A-Rivale Gotha. „Das passt, Guyton hat Ehingen als Sprungbrett genutzt und sich einem Team mit Aufstiegsambitionen angeschlossen“, sagte Drmota.

Quelle: Roland Flad I 30.05.2014

Zwischen den Basketballvereinen aus Nürnberg, Ehingen und Urspring besteht hinter den Kulissen bereits seit einigen Jahren eine enge Freundschaft, die nun in einer Partnerschaft auf Augenhöhe mündet. Bindeglied zwischen den Programmen wird Ralph Junge sein. Die Entscheidung für eine Partnerschaft stellt eine enorme Herausforderung für alle Beteiligten dar, in erster Linie soll sie jedoch die Zukunftsfähigkeit der drei Vereine sichern helfen. Um eine konzeptionelle Entwicklung aus einem Guss gewährleisten zu können, übernimmt Ralph Junge für alle drei Standorte die Funktion des Sportdirektors.

Ausbildungsprogramm Ehingen/Urspringschule

In der Saison 2014/15 wird das Team von der Donau bereits zum zwölften Mal mit seinem deutschlandweit einzigartigen Ausbildungsprogramm in der 2. Bundesliga an den Start gehen. Der enorm niedrige Etat lässt die Arbeit bei der Talentakquise jedoch immer zäher werden, da insbesondere Erstligateams die größten deutschen Talente mit Image und sehr gut dotierten Verträgen locken können. Vor diesem Hintergrund haben sich die Verantwortlichen des Vereins bereits seit langem Gedanken über notwendige strukturelle Veränderungen gemacht. Entstanden ist dabei ein Konzept, dass eine gleichberechtigte Partnerschaft mit einem (künftigen) Erstligisten unter der sportlichen Führung von Ralph Junge zum Ziel hat. Konkret bedeutet dies ab der kommenden Spielzeit, dass das führende Nachwuchsprogramm Ehingen/Urspring als Talentplattform für Nürnberg dienen und der programmatische Ansatz der Talentförderung auf höchstem Niveau mit Nürnberg mittelfristig in die Beko BBL getragen werden soll. Zusätzlich sollen Synergieeffekte insbesondere bei der Talentsichtung und der Vermarktung genutzt bzw. erzeugt werden.

Headcoach Michael Spöcker

Ehingen und die Urspringschule verstehen sich als Programme, die neben Spielern auch talentierte Nachwuchstrainer fördern und entwickeln. Michael Spöcker, der als erster Nationalspieler Ursprings in die Annalen der Schule einging, hat sich in den vergangenen Jahren mit zwei Finalteilnahmen und einem deutschen Meistertitel in der NBBL sowie überaus imageträchtigen Turniersiegen im Mutterland des Basketballs einen guten Namen gemacht. Für Michael Spöcker ist es nun an der Zeit den nächsten Karriereschritt zu gehen. Mit Unterstützung von Ralph Junge und Domenik Reinboth wird er in der Saison 2014/15 erstmalig als Head Coach für Erdgas Ehingen/Urspringschule die Verantwortung übernehmen. Ralph Junge hingegen wird künftig an der Seitenlinie der Franken zu sehen sein, um mit dem Team aus der Noris die dort gesteckten Ziele mit Leben zu erfüllen.

Nico Drmota für Urspring

Ein nicht wegzudenkendes Bindeglied zwischen Ehingen und der Urspringschule stellte in der Vergangenheit stets Nico Drmota dar. Der Teammanager von Erdgas Ehingen/Urspringschule wird seine über viele Jahre erworbene Kompetenz ab der kommenden Saison als operativer Leiter der Urspring Basketball Akademie einbringen. Durch diesen personellen Schachzug wird sichergestellt, dass die dort anfallenden Aufgaben professionell und ohne Reibungsverluste weitergeführt werden.